Mikro-texturierte, hochdichte PTFE-Membran
25 mm x 30 mm
(1 Membran pro Packung)

Cytoplast Regentex nicht resorbierbare Barrieremembranen bestehen aus proprietären 100% Polytetrafluorethylen. PTFE ist ein biologisch inertes und gewebekompatibles Material. Cytoplast Regentex nicht resorbierbare Barrieremembranen sind hochverdichtete Membranen Regenerative Barrieremembranen mit einer Oberflächenstruktur und Porosität, die zur Verhinderung der Integration und Passage von Bakterien durch die Poren im Material geeignet sind und gleichzeitig die Adhäsion von Wirtszellen am Material erleichtern.
Cytoplast Regentex nicht resorbierbare Barrieremembranen sind dafür vorgesehen, die Migration von Bindegewelbszellen des Zahnfleischs in Knochendefekten zu reduzieren und dadurch eine günstigere Umgebung für eine Neovaskularisierung und die Neubesiedlung und Reparatur des Defekts durch knochenabgeleitete Zellen zu liefern. Da bei diesem Verfahren Platzschaffung ein kritischer Faktor ist, ist die Membran ausreichend steif, um einen spontanen Kollaps zu verhindern, jedoch nachgiebig genug, um sich problemlos an die Gewebekonturen anzupassen und Perforationen des darüber liegenden Gewebes zu reduzieren.

INDIKATIONEN
Cytoplast Regentex nicht resorbierbare Barrieremembranen sind ein temporär implantierbares Material (nicht resorbierbar) zur Abdeckung von augmentierten Kieferkämmen und Knochendefekten.

KONTRAINDIKATIONEN
Die Cytoplast Regentex nicht resorbierbaren Barrieremembranen sind nicht für den Gebrauch unter Belastung vorgesehen.

WARNHINWEISE
Barrieremembranen sollten nur mit stabilen enossalen Implantaten verwendet werden. Die langfristige Stabilität und Effektivität und Erhalt von enossalen Implantaten in regeneriertem Knochengewebe auf Alveolarkämmen wurde nicht ermittelt.
Osteogenics
200.070
Nein